Erstes Kennenlernen

Vorsorge & Gynäkologie

Das erste Mal beim Frauenarzt ist mit großem Mut und mit Unsicherheit verbunden. Daher ist der 1. Termin zum Kennenlernen und zur Beratung gedacht. Wir reden über die Menstruationsblutung, Verhütung oder Probleme mit der Haut. Zudem berate ich Dich auch bezüglich der HPV-Impfung und führe diese auch durch.

Du kannst auch gerne jemanden mitbringen, zum Beispiel Deine Mama oder eine Freundin.

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorge & Gynäkologie

Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen

Ein Großteil der bösartigen Erkrankungen ist bei frühzeitiger Diagnose gut therapierbar. Einige können durch die Behandlung von Vorstufen sogar verhindert werden.

Bis zum 25. Lebensjahr:

  • Jährlicher PAP-Abstrich
  • gynäkologische Untersuchung mit Abtasten des Unterbauchs
  • Screeningtest auf Chlamydien

Ab dem 30. Lebensjahr:

  • Jährlicher PAP-Abstrich
  • Gynäkologische Untersuchung mit Abtasten des Unterbauchs und der Brust

Ab dem 35. Lebensjahr:

  • jährliche gynäkologische Untersuchung mit Abtasten des Unterbauchs und der Brust
  • PAP-Abstrich und simultan Test auf HPV (Humanes Papillom Virus) alle 3 Jahre (bei Auffälligkeiten häufiger)

Ab dem 50. Lebensjahr:

  • jährliche gynäkologische Untersuchung mit Abtasten der Brust und des Unterbauchs
  • PAP-Abstrich und simultan Test auf HPV alle 3 Jahre (bei Auffälligkeiten häufiger)
  • Mammographiescreening alle 2 Jahre
  • Immunologischer Stuhltest (IFOBT) zur erweiterten Diagnostik auf Darmkrebs

Individuelle Gesundheitsleistungen

Über das medizinisch Ausreichende, Zweckmäßige, Wirtschaftliche und Notwendige hinaus gibt es zusätzliche Möglichkeiten, die die Krebsfrüherkennung aus ärztlicher Sicht sinnvoll ergänzen und erweitern können (sog. IGeL). Diese werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt.

Als sinnvoll erachte ich hierbei folgende Selbstzahlerleistungen:

  • Ultraschall des kleines Beckens zur Beurteilung der Gebärmutter und Eierstöcke.
  • Thin Prep Pap – verbesserter Abstrich zur Detektion von Gebärmutterhalskrebs
  • Ultraschall der Brust: eine sehr gute nebenwirkungsfreie Methode zur Beurteilung des Brustdrüsengewebes
  • HPV-Test
  • Untersuchung auf Geschlechtskrankheiten: HIV, Syphillis, Gonorrhoe, Chlamydien (durch Blutuntersuchung und vaginale Abstriche)

Verhütung

Vorsorge & Gynäkologie

Heute gibt es eine Vielzahl an Verhütungsmethoden. In der Beratung erfolgt zunächst die Aufklärung über die potentiellen Möglichkeiten. Ziel ist es, eine individuelle Verhütung zu finden mit der Sie zufrieden sind.

  • Hormone: Pille, Pflaster, Vaginalring, Spirale, 3-Monatsspritze
  • Kondome
  • Diaphragma
  • Kupfer- oder Goldspirale
  • Sterilisation
  • Natürliche Familienplanung (z.B. Persona, Ovularing)

Kinderwunsch

Vorsorge & Gynäkologie

Sprechen Sie uns an, wenn es Ihr Wunsch ist ein Kind zu bekommen. Wir geben Ihnen wichtige Information, die zu Beginn und für den Verlauf Ihrer Schwangerschaft nützlich sind.

Sollte sich der Kinderwunsch nicht erfüllen, können wir diagnostische und therapeutische Maßnahmen einleiten.

Beschwerden in den Wechseljahren

Vorsorge & Gynäkologie

Im Rahmen der Wechseljahre kann es individuell zu unterschiedlichen Beschwerden kommen. Dabei sind neben Blutungsstörungen auch vegetative Störungen zu beachten.

Leiden Sie unter Hitzwallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahmen (v.a. am Bauch), Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen, Herzrasen, so kann dies ein Zeichen des zunehmenden Östrogenmangels sein. Gerne berate und unterstütze ich Sie in dieser Situtation.

Harninkontinenz

Vorsorge & Gynäkologie

Unwillkürlicher Urinverlust ist ein weit verbreitetes Problem und heute in den meisten Fällen heilbar. Die Ursachen können wir im Rahmen der Untersuchung eingrenzen und alle möglichen Therapieoptionen besprechen und durchführen. Dabei arbeiten wir eng mit den Beckenbodenzentren der Umgebung zusammen.

Impfungen

Vorsorge & Gynäkologie

Wir führen alle empfohlenen Impfungen gegen Infektionskrankheiten durch. Bringen Sie bei Ihrem nächsten Termin in unserer Praxis einfach Ihren Impfpass mit. Wir prüfen, ob Auffrischungen notwendig sind.

Bei Planung einer Schwangerschaft prüfen wir, ob ausreichender Impfschutz für Mumps- Masern-Röteln besteht. Während einer Schwangerschaft führen wir, wenn notwendig, die Grippeschutzimpfung durch und die Impfung gegen Keuchhusten ab der 28. SSW. Für unsere jungen Mädchen führen wir die HPV-Impfung durch (9.-18. Lebensjahr auf Kosten der Krankenkasse).

Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Impfung bei wiederkehrenden Harnwegsinfekten (Strovac) und wiederkehrenden Enzündungen in der Scheide (Gynatren).

Behandlung von Beschwerden des Unterbauchs und der Brust

Vorsorge & Gynäkologie

Damit Sie schnell wieder gesund werden helfen wir bei allen Fragen rund um Schmerzen im Unterbauch und der Brust. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und Bedürfnisse und stehen Ihnen kompetent und einfühlsam zur Seite.